Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?   Zur Registrierung
Restaurant / Lieferservice - Suche PLZ oder Ort eingeben
Infos Bookmark
Rezepte schreiben
Teilen Sie Ihre eigenen Rezepte mit der Community!
Kategorien
Rezepte suchen
Rezeptname       Zutaten       Beides      |      Ganzwortsuche
Kleine Köstlichkeiten im Pizza Style
 
 

Kleine Köstlichkeiten im Pizza Style

Pizzabrötchen

Neben frisch gebackener und kunstfertig belegter Pizza gehören Pizzabrötchen zum Leckersten, was der Pizzabäcker zu bieten hat. Man kann sie mit Kräuterbutter bestreichen, und noch besser schmecken sie gefüllt. Man kann sie warm oder kalt zwischendurch naschen, und auch als Partyhäppchen sind gefüllte Pizzabrötchen ein echter Renner.

Die Pizzabrötchen selbst zu machen ist gar nicht so schwer. Neben einem fluffigen Hefeteig braucht man nur Füllungen nach Wahl. Salami, Schinken und Ananas, Thunfisch und Zwiebeln – erlaubt ist, was gefällt. Wir haben in der Küche gewirbelt und ein paar Rezepte ausprobiert, die leicht und schnell nachzumachen sind.

Das Grundrezept für den Hefeteig ergibt etwa zehn große gefüllte Pizzabrötchen oder Mini-Calzones mit einem Durchmesser von ca. 15 cm. Man kann die Brötchen natürlich auch kleiner machen, um entsprechend mehr Brötchen zu bekommen. Dann sind sie allerdings nicht ganz so leicht und üppig zu füllen. In diesem Fall muss man auch die Backzeit entsprechend verkürzen. Am besten ist, man richtet sich nach der Farbe. Die Pizzabrötchen sind fertig, wenn der Teig goldgelb ist.

Hefeteig


500 g Mehl
300 ml lauwarmes Wasser
2 Päckchen Trockenhefe (oder 1 – 1,5 Würfel frische Hefe)
4 EL Olivenöl
1 TL Salz

Zubereitung:
1. Mehl und Trockenhefe in einer Schüssel miteinander vermischen.
2. Olivenöl und Salz hinzugeben, kurz verrühren.
3. Wasser hinzugeben und alles mit einer Gabel grob verrühren. Anschließend mit den Händen zu einem glatten, festen Teig verkneten (oder von der Küchenmaschine kneten lassen). Je nach Konsistenz des Teigs noch Mehl hinzugeben oder Wasser.
4. Den Teig an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
5. Kreise ausstechen, die Füllung und den geriebenen Käse hineingeben, zuklappen und die Ränder mit einer Gabel fest andrücken.
6. Anschließend die gefüllten Teigtaschen / Pizzabrötchen noch einmal eine halbe Stunde auf dem Backblech gehen lassen.
7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Pizzabrötchen kann man noch mit Kräuteröl bestreichen, bevor sie in den Ofen kommen. Backen, bis sie goldgelb sind – je nach Ofen dauert das 12 – 18 Minuten.

Auch die würzige Tomatensoße kann für alle Brötchen mit verschiedenen Füllungen genutzt werden.

200 ml passierte Tomaten 1 TL Basilikum, getrocknet ½ TL Oregano, getrocknet 1 – 2 gehackte Knoblauchzehen nach Geschmack

Alle Zutaten miteinander in ein Rührgefäß geben und mit dem Stabmixer kurz durchmixen.

Und nun zum Besten von allem, zu den Füllungen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, und man kann die Brötchen mit fast allem füllen, was man auch auf einer Pizza findet. Auf jede Füllung kommt noch etwas geriebener Käse, der hier nicht noch einmal extra aufgeführt wird. Zur Füllung „Hawaii“ muss man nicht viel sagen, das Brötchen wird vor dem Zuklappen mit der Tomatensoße bestrichen und mit klein geschnittenem Schinken, Käse und Ananas gefüllt. Die Temperatur und Backzeit ist übrigens für alle Brötchen gleich, egal welche Füllung man wählt.

Pizzabrötchen Tonno


1 Dose Thunfisch
1 Zwiebel, gehackt
1 TL Kapern, gehackt
50 g Frischkäse
Käse, gerieben

Zubereitung:
1. Die Zwiebel grob hacken und kurz anschwitzen. Abkühlen lassen.
2. Kapern fein hacken.
3. Thunfisch, Zwiebeln, Kapern und Frischkäse miteinander in einer kleinen Schüssel vermischen, bis eine cremige Masse entsteht.
4. Wie oben beschrieben Teigkreise ausstechen, mit Tomatensoße bestreichen und mit der Masse und geriebenem Käse füllen, zuklappen und mit einer Gabel den Rand andrücken. Eventuell mit Kräuteröl bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) auf der mittleren Schiene backen, bis die Taschen goldbraun sind. Das dauert je nach Backofen etwa 12 – 15 Minuten.

Pizzabrötchen Salami


5 Scheiben Salami
Oliven
1 Zwiebel
Käse, gerieben

Zubereitung:
1. Salami in Stücke schneiden, Oliven in Scheiben.
2. Die Zwiebel hacken und kurz andünsten.
3. Wie oben beschrieben alle Zutaten in die Teigkreise geben, den geriebenen Käse auf die Füllung geben. Taschen zuklappen und Ränder fest andrücken, eventuell mit Kräuteröl bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) auf der mittleren Schiene backen, bis die Taschen goldbraun sind.

Pizzabrötchen Spinat


80 g TK-Spinat
50 g Gorgonzola
1 Knoblauchzehe, gehackt

Zubereitung:
1. Spinat auftauen, in einem Sieb gut auspressen und fein hacken.
2. Den ausgepressten Spinat mit dem Gorgonzola vermischen, die gehackte Knoblauchzehe dazugeben.
3. Wie gehabt die Mischung in die Teigkreise geben und – diesmal ohne geriebenen Käse – backen.

Natürlich gibt es noch viele, viele weitere Möglichkeiten, die Pizzabrötchen zu füllen. Eigentlich schmeckt alles, was auf einer Pizza schmeckt, auch in den Brötchen!



Autor: Gunda Plewe

 
SabionskiG7
Koch  SabionskiG7
09.01.16 17:37
Das hört sich sehr interessant an. Muss ich mal au mehr >>
 

 
Copyright © pizzeria.de GmbH