Food-Magazin

Karneval in Rio und Mardi Gras als Alternative zum närrischen Treiben

 
Karneval
Die Narren sind wieder los! In den Fastnachtshochburgen Mainz, Köln oder Basel arbeiten sich die eifrigen Fastnachter auf den Höhepunkt der Karnevalszeit vor und stecken mit ihrer Begeisterung ihr Umfeld an oder sorgen für saisonale Landesflucht. Aber nicht nur Faschings- und Karnevalsmuffel können sich einen Kurzurlaub in der fünften Jahreszeit gut vorstellen. Denn auch an anderen Ecken der Welt wird bunt und ausgelassen Karneval gefeiert, beispielsweise in Rio de Janeiro oder New Orleans.



Tanze Samba mit mir!


In Brasiliens Hauptstadt Rio de Janeiro dreht sich im Karneval alles um die Samba. Der Karneval in Rio läuft parallel zum Höhepunkt unserer Faschingszeit. Offizieller Beginn ist der Freitag vor Aschermittwoch, an dem er dann, wie auch bei uns, nach fast einer Woche endet.

Das zu den größten Festen der Welt zählende Ereignis wird traditionell in Zusammenarbeit der Liga der Sambaschulen, dem Tourismusbüro und dem übertragenden TV-Sender organisiert. Jede Sambaschule dekoriert ihren eigenen Festwagen zu einem bestimmten Thema. Dieses Motto findet sich dann in den Kostümen, Tänzen und der Musik wieder und wird bis auf den kleinsten Takt aufeinander abgestimmt. Und die Mühe lohnt sich, denn für das Gesamtbild verteilt eine Jury Punkte während der Paraden am Karnevalssonntag und -montag im Sambódromo von Rio, in das über 88.000 Zuschauer passen. Am Aschermittwoch wird der Gewinner mit einer großen Siegesfeier bekannt gegeben und der Karneval mit einem großen, bunten Feuerwerk abgeschlossen.

Der Karneval in Rio ist eine farbenfrohe und lebhafte Angelegenheit, die Besucher mitreißt, das Tanzbein zu schwingen. Ausgelassen feiern Arm und Reich bis in die frühen Morgenstunden, die Stadt gleicht einer einzigen großen Party, auf die sich die Einwohner Rios das ganze Jahr vorbereiten.

Statt Guggemusik oder Fanfarenzügen belebende Sambarhythmen, dazu angenehme Temperaturen ohne Bibbern in winterlichen Verhältnissen – das macht den Karneval in Rio zu einer attraktiven Alternative zu Köln oder Mainz. Und natürlich können Besucher auch traditionelle Gerichte Brasiliens genießen, wie Feijoada, das brasilianische Nationalgericht, oder die Salgados, herzhafte Snacks für den kleinen Hunger Zwischendurch wie die berühmten Empanadas.

Mardi Gras: Das Ende der fetten Tage in New Orleans


Auch in den USA wird Fasching gefeiert und vor den österlichen Fastentagen noch einmal richtig auf die Pauke gehauen, besonders in katholisch bevölkerten Gebieten. Der Mardi Gras stellt den Höhepunkt des närrischen Treibens in den USA dar, New Orleans im Bundesstaat Louisiana gilt hier als Hochburg. Wer jetzt aber etwas Extravagantes erwartet wird erstaunt sein, denn Parallelen zum Kölner Karneval sind nicht zu übersehen – auch, wenn es die Bewohner von New Orleans nicht so gerne hören. Die Kostüme strahlen in bunten Farben und in jeder Variation. Man begegnet Harlekins wie man sie aus Venedig kennt, professionellen Gewandungen und Kostümen von Helden aus Film und Fernsehen. Natürlich sind die Einflüsse des Voodoo auch in gruseligen Maskeraden wiederzuerkennen. Die bunten „parades“, die Umzüge der Vereine und Garden, sowie die kunstvoll dekorierten „floates“, die Wagen, zeugen hingegen von Traditionen, die auch im europäischen Straßenkarneval zu finden sind. Doch statt „Kamelle“ werden bei Mardi Gras in New Orleans Plastik- und Glasperlenketten geworfen, die besonders bei jungen Frauen als Trophäe gelten.

Die großen Paraden mit 45.000 Teilnehmern locken jedes Jahr über eine Million Besucher in die Stadt, schon in den Tagen vor dem Umzug finden überall in New Orleans und anderen Teilen Louisianas Partys und Feiern zum Mardi Gras statt.

Das ist auch die ideale Möglichkeit für New Orleans typische Speisen zu probieren, wie den berühmten Jambalaya und Gumbo.



Diese verlockenden Alternativen lassen auch die Herzen der passionierten Jecken und Narren hochschlagen. Denn, wie diese Beispiele zeigen, mögen zwar die Orte variieren, doch der Faschnachtsspaß ist überall gleich. Und so hat man auch in New Orleans einen Hauch von Heimat.

Autor: Jutta Ladwig

P.S.
Rezepte zu der eigenen Karnevalsparty im Style von Rio oder Mardi Gras finden Sie hier:



 
 

Neueste Umfrage
 Pizza Hawaii
 Pizza Margherita
 Pizza Prosciutto
 Pizza Mozzarella
 Pizza Funghi
 Pizza Salami
 Pizza Quattro Formaggi
 Pizza Quattro Stagioni
Neuester Test
Neuestes Quiz