Griechisch - Griechisch: starke Traditionen
 
Diese mediterrane Küche ist berühmt für die Verwendung von ausgefallenen Gewürzen wie Thymian, Salbei und Rosmarin. Auch Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil der griechischen Kochkultur. Ob Schweine-, Rind-, Schaf- oder Ziegenfleisch: In Griechenland bleibt kein Fleischstück unbeachtet! An den Küsten ist Fisch ein wichtiges Nahrungsmittel.
Wie bei den meisten (inter-)nationalen Küchen gibt es auch in Griechenland die folgende Aufteilung einer Mahlzeit:

  • Vorspeise
  • Suppe
  • Hauptgericht
  • Nachtisch


  • Orektika (Vorspeise):

    Griechischer Salat
  • Griechischer Salat (= Bauernsalat): Schafskäse, Gurke, Tomate, Paprika, Oliven


  • Tsatsiki: Joghurtprodukt mit Knoblauch


  • Gigantes: große weiße Bohnen in Tomatensoße






  • Soupes (Suppen):

    Suppe
  • Revithia soupa: Kichererbsensuppe


  • Soupa fakes: Linsensuppe


  • Kakavia: Fischsuppe, dazu Gemüse






  • Kyria Piata (Hauptgericht):

    Spieße
  • Souvlaki: Fleischspieße aus Lamm- oder Schweinefleisch


  • Gyros: Schweinefleisch geschnetzelt, vom Grill


  • Bifteki: Frikadellen






  • Epidorpio (Nachtisch):

    Nachtisch
  • Baklava: Süßware mit Sirup, Nüssen, Pistazien


  • Galaktobureko: Auflauf mit Grieß


  • Loukoumades: Teigbällchen in Fett frittiert






  • Getränke:

    Wein
  • Ouzo: Spirituose


  • Metaxa: Weinbrand


  • Bier


  • Wein


  •