Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?   Zur Registrierung
Restaurant / Lieferservice - Suche PLZ oder Ort eingeben
Infos Bookmark
 
   
    
Ganzwortsuche
 
Restaurantführer
 

Hauben, Sterne, Kochlöffel und Diamanten
Die Auszeichnungen für Restaurants sind (fast) ebenso vielfältig, wie die ausgezeichneten Restaurants.
Wissen Sie, wer und was sich hinter einem Stern, einer Kochhaube oder Diamanten verbirgt?

Traditionelle wie neuere Herausgeber und Vereinigungen haben ihre eigenen Auszeichnungen, Kriterien und Tester.
Guide Michelin - Gourmet-Sterne vom Reifenhersteller

Dieser Restaurantführer wird auch die „rote Bibel der Feinschmecker“ genannt. Wenn auch Ihnen nicht ganz klar ist, was eigentlich ein Reifenhersteller mit Gourmet-Küche zu tun hat, empfiehlt sich ein Blick zurück in die Anfänge des Automobil–Zeitalters.
Wir schreiben das Jahr 1900 und in Frankreich gibt es gerade mal 3000 Autofahrer und entsprechend wenige Benzindepots, Werkstätten und Reifenhändler. Also macht sich die findige Touristikabteilung des Reifenherstellers Michelin daran, die Angebote zu sammeln und in einer Broschüre herauszugeben.
Der „Guide Michelin“ ist geboren, doch erst ab 1923 werden auch Gaststätten und Restaurants mit aufgenommen. Seit 1926 werden die berühmten Sterne vergeben und der anfängliche Werkstatt-Führer wird für seine maßgebliche Beurteilung von Restaurants bekannt.
Seine Sterne stehen für:
  • Ein Stern − „Eine sehr gute Küche, welche die Beachtung des Lesers verdient“
  • Zwei Sterne − „Eine hervorragende Küche - verdient einen Umweg“
  • Drei Sterne − „Eine der besten Küchen - eine Reise wert“
Den „Sternekoch“ gibt es übrigens eigentlich gar nicht. Der Guide Michelin vergibt seine Sterne für Restaurants mit besonders guter Leistung. Man bezeichnet jedoch den Küchenchef eines Restaurants, das einen Michelin Stern erhalten hat, als Sternekoch.
Die Beurteilungskriterien der ca. 85 Kritiker, die heute weltweit etwa alle 18 Monate die Restaurants besuchen, sind unter anderem die Qualität und Frische der Zutaten, fachgerechte Zubereitung, Harmonie und Innovation der Speisen und die Kreativität des Küchenchefs.

Weltweit an der Spitze der vergebenen Sterne steht überraschenderweise nicht Frankreich, sondern Tokio. Rekord-Küchenchef ist Paul Bocuse, der seit 1965 jedes Jahr drei Sterne für sein Restaurant in Collonges-au- Mont-d’Or bei Lyon in Frankreich erhalten hat.

In Deutschland gibt es in der Ausgabe 2010 neun Restaurants mit drei Sternen, 15 mit zwei Sternen und 184 mit einem Stern.

Zu den 3 - Sterne Restaurants und Köchen in Deutschland zählen:
  • Amador in Langen (Hessen), Juan Amador,
  • Aqua in Wolfsburg (Niedersachsen), Sven Elverfeld
  • Schwarzwaldstube in Baiersbronn (Baden-Württemberg), Harald Wohlfahrt.
Des Weiteren verlegt Michelin den „Bib Gourmand“. Hier werden hochqualitative und preiswerte Küchen ausgezeichnet und vorgestellt.
Der Titel erklärt sich aus dem Namen des freundlichen Michelin Männchens „Bibendum“ oder kurz „Bib“ und „Gourmand“, französisch für Leckermaul oder Schlemmer.
Gault Millau - Scharfzüngige Feinschmecker

Wird der Guide Michelin als „das Alte Testament der Gourmetküche“ bezeichnet, so ist der Gault Millau das „Neue Testament“.
Der Gault Millau („go-mihjoh“ ausgesprochen) ist nach seinen Herausgebern, den Pariser Journalisten Henri Gault (1929-2000) und Christian Millau (*1929) benannt. Die von ihm vergebenen Hauben sind ebenso begehrt und aussagekräftig, wie die Sterne des „Michelin“.
Vergeben werden sie nach einem Punktesystem, in dem alle relevanten Faktoren zur Beurteilung eines Restaurants und vor allem seiner Küche eine Rolle spielen. Die Höchstzahl von 20 Punkten und damit 4 Hauben haben bisher weltweit nur 2 französische Restaurants erhalten.
4 Hauben und 19 bzw. 19,5 wurden auch an einige Gourmet-Tempel in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergeben.

Unter anderem wurden 2009 vier Hauben an folgende Restaurants verliehen:
Der Gault-Millau zeichnet sich jedoch nicht nur durch seine Benotung aus, was ihn ausmacht, sind die fein formulierten Beschreibungen. Sie können wohlkomponierte, aufmerksam beobachtete und liebevoll detaillierte Loblieder sein, genauso gut aber auch scharfe, treffende, zynisch-sarkastische Verrisse.
Schon so manches Mal führten sie zu Prozessandrohungen und Gerichtsverfahren gegen die Herausgeber.

Die Beschreibungen des Gault-Millau sind immer lesenswert, informativ und unterhaltsam. Wer sich keinen Besuch in einem 4-Hauben-Restaurant leisten kann oder will, findet hier schon beim Lesen der beschriebenen Gerichte seinen Genuss.
Varta-Führer - Profis über Profis
Der Varta-Führer beschäftigt sich nicht nur mit der Gourmet-Küche, sondern will ein nützliches Handwerkszeug für alle Restaurantbesucher sein. Hier beurteilen beim Verlag angestellte Küchen-Profis anonym ihre Kollegen. Ihre Ergebnisse spiegeln sich in den verliehenen Diamanten wider.
  • Fünf Varta-Diamanten: Luxuriöses Flair, erstklassiger Service und außergewöhnliche Küchenleistung
  • Vier Varta-Diamanten: Qualitativ anspruchsvolle und kreative Gerichte, erlesene Weinauswahl, aufwendige Restaurantausstattung
  • Drei Varta-Diamanten: Stilvolle Tischkultur, hochwertiges Ambiente sowie hervorragendes Speise- und Getränkeangebot
  • Zwei Varta-Diamanten: Sehr gute Küche, freundlicher Service, gepflegter Rahmen
  • Ein Varta-Diamant: Überdurchschnittlich gutes Angebot, freundliche Atmosphäre
Fünf-Diamant-Restaurants sind zum Beispiel:
Zudem wird der sogenannte Varta-Tipp in den Kategorien Küche, Service und Ambiente verliehen sowie die Auszeichnung „gut&günstig“.
Der Schlemmer Atlas - Die über den Tellerrand schauen

Bis 1984 als ARAL-Schlemmer-Atlas bekannt. Auch hier beurteilen Spitzenköche ihre Kollegen und geben hilfreiche Informationen zum Restaurant.
Als Beurteilungssymbole werden die gekreuzten Kochlöffel vergeben. Es können bis zu 5 Kochlöffel erreicht werden, die Tendenz zu einem weiterem Löffel wird mit einem nach oben weisenden Pfeil angezeigt.
Kriterien zur Vergabe sind hier vor allem erstklassige Grundprodukte, hervorragende Küche, Kreativität und Qualität bei bestmöglicher und einfallsreicher Zubereitung der Speisen.
Auch die Weinauswahl und der Service in entsprechender Atmosphäre spielen eine große Rolle. Zusammen mit der Verleihung der 5 Kochlöffel wird die Auszeichnung „Spitzenkoch des Jahres“ vergeben. In den letzten Jahren waren dies:

Euro-Toques - Der Tradition verpflichtet

Eine Ausnahme im Auszeichnungsdschungel für Restaurants bilden die Sterne der Vereinigung „Eurotoques“. Einer Organisation, die sich der „Bewahrung des kulinarischen Erbes“ verpflichtet hat.
Die ihr angeschlossenen Köche setzen sich ein für traditionell-handwerkliche Erzeugung der Produkte, Qualitätserzeugnisse und die kulinarischen Traditionen in Europa.

Eckart Witzigmann ist der wohl prominenteste Vertreter der Organisation in Deutschland.
Nur ausgewählte Restaurants, die sich den Regeln der „Eurotoques“ verpflichten, gehören der Organisation an. Somit ist ein hoher Grad an Qualität und Geschmack grundsätzlich garantiert, wenn man ein zertifiziertes Restaurant besucht.
Bis zu fünf Sterne vergeben hier die Gäste des Restaurants durch ihre eigene, persönliche Wertung.

Der Name der Vereinigung setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen „Euro“ meint Europa und „la toque“ ist französisch und bedeutet „Kochhut“, das Standeszeichen der „Euro-Toques“-Organisation.

Zertifizierte Restaurants mit Sternekoch sind unter anderem:
Quiz - Food-Quiz
1. Das „Baguette“ gehört zur französischen Küche wie der Eiffelturm zu Paris. Doch wie lautet die richtige Übersetzung ?
Stab
Wurst
Brot
Knochen
2. Thailändische Gerichte führen oft das Wort „Gaeng“ im Namen. Was bedeutet es?
Banane
Katze
Curry
Nudel
3. Fremde Länder – fremde Sitten: In einem indischen Restaurant bestellen Sie „Lassi“ und bekommen ein (en):
treuen Hund
Joghurt-Getränk
Kirschlikör
Honig-Curry Dessert
4. Gewürze sind das A und O jeder Küche. Die wichtigsten Gewürze der Griechischen Küche sind?
Curry, Ingwer und Sojasauce
Chili, Paprika und Jalapenos
Thymian, Salbei und Rosmarin
Gold, Weihrauch und Myrrhe
5. Die chinesische Küche lässt sich in verschiedene Bereiche aufteilen. Wie lauten sie?
Oben, Unten, Rechts und Links
Norden, Osten, Süden und Westen
Himmel und Hölle
Feuer, Wasser, Erde und Luft
6. In der Karibik gilt „Jerk Food“ als besondere Spezialität. Was verbirgt sich hinter diesem Namen?
Eintopf aus den Resten vom Vortag
Curry Wurst mit Pommes
Süsses Hauptgericht
mariniertes, gegrilltes Hühnchen
7. Essen soll nicht nur gut schmecken sondern auch gesund sein. Welches Nahrungsmittel enthält am meisten Vitamin C?
rote Paprika
Kartoffelchips
Erdbeeren
Vollkornbrot
8. Auch Getränke spiegeln die Kultur eines Landes wider. „Ayran“ serviert man in?
Indien
USA
Südafrika
Türkei


 
Carlueck123
Neueinsteiger  Carlueck123
17.11.10 12:48
In der "Zeit" war letztens ein interessanter Artik mehr >>
 
Ähnliche Themen:
Amuse Gueule - Köstliche Kleinigkeiten 
Die 5 No-Gos, die einen Restaurantbesuch verderben 
Attraktive Fernsehköche 
Sag mir, welche Pizza du isst, und ich sage dir, wer du bist! 
 
Aktuellste Beiträge

Hauben, Sterne, Kochlöffel und Diamanten

Hauben, Sterne, Kochlöffel und Diamanten
mehr...
Neueste Umfrage
Welche Pizzasorte magst du am liebsten?
Pizza Hawaii
Pizza Margherita
Pizza Prosciutto
Pizza Mozzarella
Pizza Funghi
Pizza Salami
Pizza Quattro Formaggi
Pizza Quattro Stagioni

Neuester Psychotest
Neuestes Quiz
 
 
Copyright © pizzeria.de GmbH